Netzwerk Biotechnik Nutzung biologisch wirksamer Naturstoffe

Überblick zum Rohstoff Mineralkomposit als adaptogene Substanz

Mineralkomposit als adaptogene Substanz Das Mineralkomposit wirkt als adaptogene Substanz. Es besteht aus einem lagerstabilen kolloidalem Netzwerk polymerer Naturmineralen. Adaptogene Mineralien verfügen über besondere Eigenschaften, die eine vielfältige kosmetische Nutzung ermöglichen. Hinter dem Rohstoff Mineralkomposit, der als adaptogene Substanz verwendet wird,  steht ein halbes Jahrhundert interdiszipliäre Forschung an der Universität Greifswald. Im Zentrum der Forschung stehen adaptogene Mineralien, bioaktive Mineralstoffe, …

Continue reading ‘Überblick zum Rohstoff Mineralkomposit als adaptogene Substanz’ »

Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6.Das Einarbeiten weiterer Komponenten in das Mineralkomposit

Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6. Das Einarbeiten weiterer Komponenten in Mineralkomposite Der Rohstoff Mineralkomposit birgt ein grosses Potential für Produktentwicklung, weil wegen der physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite das Einarbeiten weiterer Komponenten in Mineralkomposite möglich ist. In den Rohstoff Mineralkomposite können weitere Geominerale als hautpflegende Komponente eingearbeitet werden. In den Rohstoff Mineralkomposite können Mikroalgen eingearbeitet werden. Die …

Continue reading ‘Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6.Das Einarbeiten weiterer Komponenten in das Mineralkomposit’ »

Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 5.Entfernung freier Radikale durch Adsorption

Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung. 5. Entfernung freier Radikale durch Adsorption Ebenso wie juckreizverursachende Stoffe werden Endogene, durch entzündungsvermittelnde Zellen gebildete Radikale statistisch signifikant gehemmt. Freie Radikale fördern den Alterungsprozess der Haut. Eine kontinuierliche Pflege mit Mineralkomposit-basierten Produkten kann daher dem Alterungsprozess entgegen wirken. UV-Strahlung intensiviert die Bildung freier …

Continue reading ‘Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 5.Entfernung freier Radikale durch Adsorption’ »

1.2.1.2 Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung. 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte der Mineralkomposite Die Mikroporenstruktur der Mineralkomposite ermöglicht auf Grund ihrer hohen Kapillarkraft die Aufnahme von Juckreiz erzeugenden Mediatoren wie Histamin,  Tryptase, Endothelin, Interleukine, Substanz P, Bradykinin und Prostaglandine. Verbesserung des Hautbildes durch die Anwendung von Mineralkomposite …

Continue reading ‘1.2.1.2 Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte’ »

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 3.Gleichzeitiges Vorkommen von hydrophoben und hydrophilen Kolloiden in einem Netzwerk

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung. 3. Gleichzeitiges Vorkommen von hydrophoben und hydrophilen Kolloiden in einem Netzwerk Konventionelles Peeling Bei den bisher üblichen Mitteln wird die oberste Schicht der Haut mechanisch (durch abrasiv wirkende Reibekörper) oder chemisch (durch Denaturierung von Einweißen z.B. durch Salicylsäure oder Fruchtsäuren) entfernt. Danach braucht …

Continue reading ‘1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 3.Gleichzeitiges Vorkommen von hydrophoben und hydrophilen Kolloiden in einem Netzwerk’ »

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:2. Aktivierung des Zellaufbaus und des Zellwachstums

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung 2. Aktivierung des Zellaufbaus und des Zellwachstums Beispiel: Eine Zuführung der Mineralkomposite mit hohem kolloidalem Anteil über das tägliche Zähneputzen fördert die Vitalität der Mundschleimhaut und setzt dadurch die Widerstandkraft gegen Virusinfektionen herauf.                   Akute …

Continue reading ‘1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:2. Aktivierung des Zellaufbaus und des Zellwachstums’ »

1.2.1.2Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:1.Hohe Ionenaustauschkapazit

  1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 1. Hohe Ionenaustauschkapazität und Hyperpolarsierung von Zellmembranen Wellness- Produkte aus Mineralkomposite Schönheitspflege mit Tiefenwirkung durch heilende Erden (Mineralkomposite) Mineralkomposite optimieren, die seit der Antike bekannte Körperpflege mit Mineralien Die Haut wird optimal mit essentiellen Mineralsttoffen versorgt . Die damit verbundene Hyperpolarsierung von …

Continue reading ‘1.2.1.2Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:1.Hohe Ionenaustauschkapazit’ »

Mineralkomposite von Helmuth Focken Biotechnik sind lagerstabile Kolloide aus polymeren Naturmineralien

Lagerstabile Kolloide aus polymeren Naturmineralien das Ergebnis eines halben Jahrhunderts Forschung. Länger als ein halbes Jahrhundert standen lagerstabile Kolloide aus polymeren Naturmineralien im Forschungsfocus der Universität Greifswald. Ein Forschungsschwerpunkt lag auf dem Tonmineral, dem Montmorillonit. Das Ergebnis dieser Forschung aus der Sektion lagerstabile Kolloide aus polymeren Naturmineralien sind Mineralkomposite,  die sich als kolloidale Netzwerke darstellen …

Continue reading ‘Mineralkomposite von Helmuth Focken Biotechnik sind lagerstabile Kolloide aus polymeren Naturmineralien’ »