Lithoderm rein mineralisches Dermokosmetikum auch bei juckender,neurodermitischer, unreiner Haut

Lithoderm® rein mineralisches Dermokosmetikum Lithoderm® ist ein reines Naturprodukt aus Ablagerungen von Schalen und Gehäusen, ca. 60-70 Mio. Jahre alter Kleinstlebewesen ( Heilkreide ) in Kombination mit durch Vulkanismus entstandenen, mikroporösen Zeolithen ( Klinoptilolith ). Lithoderm® reinigt die betroffenen Hautstellen indem die hautreizenden Stoffe durch das Klinoptilolith schwammartig aufgenommen und gebunden werden. In Verbindung mit …

Continue reading ‘Lithoderm rein mineralisches Dermokosmetikum auch bei juckender,neurodermitischer, unreiner Haut’ »

Netzwerk Biotechnik Nutzung biologisch wirksamer Naturstoffe

Überblick zum Rohstoff Mineralkomposit als adaptogene Substanz

Mineralkomposit als adaptogene Substanz Das Mineralkomposit wirkt als adaptogene Substanz. Es besteht aus einem lagerstabilen kolloidalem Netzwerk polymerer Naturmineralen. Adaptogene Mineralien verfügen über besondere Eigenschaften, die eine vielfältige kosmetische Nutzung ermöglichen. Hinter dem Rohstoff Mineralkomposit, der als adaptogene Substanz verwendet wird,  steht ein halbes Jahrhundert interdiszipliäre Forschung an der Universität Greifswald. Im Zentrum der Forschung stehen adaptogene Mineralien, bioaktive Mineralstoffe, …

Continue reading ‘Überblick zum Rohstoff Mineralkomposit als adaptogene Substanz’ »

1.2.1.1. Ein aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Effekte:7.Mineralkomposite sind stabil gegen Zusatz von Elektrolytlösungen

1.2.1.1. Ein aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Effekt 7. Mineralkomposite sind stabil gegen Zusatz von Elektrolytlösungen. Normalerweise sind kolloidale Systeme äußerst empfindlich gegen Salzzusatz. Im menschlichen Körper sind Elektrolyte wie etwa Natrium, Chlorid, Magnesium, Kalium und Calcium für die Zellen überlebensnotwendig. Mangelt es dem Körper an Elektrolyte können Elektrolyte in Lösungen von aussen zugeführt werden. Diese Stoffe können …

Continue reading ‘1.2.1.1. Ein aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Effekte:7.Mineralkomposite sind stabil gegen Zusatz von Elektrolytlösungen’ »

Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6.Das Einarbeiten weiterer Komponenten in das Mineralkomposit

Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6. Das Einarbeiten weiterer Komponenten in Mineralkomposite Der Rohstoff Mineralkomposit birgt ein grosses Potential für Produktentwicklung, weil wegen der physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite das Einarbeiten weiterer Komponenten in Mineralkomposite möglich ist. In den Rohstoff Mineralkomposite können weitere Geominerale als hautpflegende Komponente eingearbeitet werden. In den Rohstoff Mineralkomposite können Mikroalgen eingearbeitet werden. Die …

Continue reading ‘Nutzung der Effekte der Mineralkomposite: 6.Das Einarbeiten weiterer Komponenten in das Mineralkomposit’ »

Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 5.Entfernung freier Radikale durch Adsorption

Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung. 5. Entfernung freier Radikale durch Adsorption Ebenso wie juckreizverursachende Stoffe werden Endogene, durch entzündungsvermittelnde Zellen gebildete Radikale statistisch signifikant gehemmt. Freie Radikale fördern den Alterungsprozess der Haut. Eine kontinuierliche Pflege mit Mineralkomposit-basierten Produkten kann daher dem Alterungsprozess entgegen wirken. UV-Strahlung intensiviert die Bildung freier …

Continue reading ‘Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 5.Entfernung freier Radikale durch Adsorption’ »

1.2.1.2 Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte

1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung. 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte der Mineralkomposite Die Mikroporenstruktur der Mineralkomposite ermöglicht auf Grund ihrer hohen Kapillarkraft die Aufnahme von Juckreiz erzeugenden Mediatoren wie Histamin,  Tryptase, Endothelin, Interleukine, Substanz P, Bradykinin und Prostaglandine. Verbesserung des Hautbildes durch die Anwendung von Mineralkomposite …

Continue reading ‘1.2.1.2 Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 4. Hohe spezifische Oberfläche und starke Grenzflächeneffekte’ »

1.2.1.2Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:1.Hohe Ionenaustauschkapazit

  1.2.1.2. Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung: 1. Hohe Ionenaustauschkapazität und Hyperpolarsierung von Zellmembranen Wellness- Produkte aus Mineralkomposite Schönheitspflege mit Tiefenwirkung durch heilende Erden (Mineralkomposite) Mineralkomposite optimieren, die seit der Antike bekannte Körperpflege mit Mineralien Die Haut wird optimal mit essentiellen Mineralsttoffen versorgt . Die damit verbundene Hyperpolarsierung von …

Continue reading ‘1.2.1.2Aus den physikalischen Eigenschaften der Mineralkomposite resultierende Vorteile für die Produktumsetzung:1.Hohe Ionenaustauschkapazit’ »

Wie wir Zeolithe und Tonmineral schonend zu Mineralkomposit aufarbeiten

Zeolithe (z. B. Klinoptilolith) und Tonminerale (z.B.Montmorillonit) sind natürliche  Mineralstoffe in Form von  siliciumreichen polymeren Mineralen, die selektiv für unsere Zwecke abgebaut werden. Die polymeren natürlichen Mineralstoffe, die zum Mineralkomposit aufgearbeitet werden stammen aus ausgewählten Lagerstätten. Zum Einsatz zur Gesundheitsförderung sollten diese Naturminerale unbedingt unter Erhalt der natürlichen Kristallstruktur aufbereitet werden. Den Erfindern den Herren …

Continue reading ‘Wie wir Zeolithe und Tonmineral schonend zu Mineralkomposit aufarbeiten’ »