Chitodent® salicylatfreie Zahnpasta mit dem Wirkstoff Chitosan.

Die homöopathieverträgliche Chitodent® Zahnpasta mit dem Wirkstoff Chitosan ist eine salicylatfreie Zahnpasta. Salicylatfreiheit wird für alle Komponenten der Rezeptur inklusiv der des Aromas garantiert.

Was ist eine salicylatfreie Zahnpasta und wann ist eine Zahnpasta frei von Salicylat?
Eine salicylatfreie Zahnpasta ist ein Kosmetikum, das keine Extrakte, ätherischen Öle, Essenzen, Tinkturen, Aromen mit salicylathaltigen Inhaltsstoffen aufweist.
Salicylate sind Salze der Salicylsäure. Diese kommen in Pflanzen, Blättern, Blüten vieler Pflanzen vor. In Form von Extrakten, Gelen, Essenzen, Balsam kommt Salicylsäure in Kosmetikprodukten zum Einsatz.
Der bei Zahnpasten übliche minzige Geschmack basiert meist auf Menthol, das fast immer aus Acker- oder Pfefferminze (Mentha piperita) gewonnen wird und Salicylate enthält.
salicylatfreie Zahnpasta,mentholfreie Zahnpasta

Wann empfielt es sich eine salicylatfreie Zahnpasta / mentholfreie Zahnpasta zu verwenden ?
Die salicylatfreie Zahnpasta / mentholfreie Zahnpasta Chitodent® wird gesucht von Homöopathiepatienten von denen, die keine Salicylate vertragen, z.B bei der Diagnose Morbus Samter oder denen, die sich für eine Therapie auf der Basis von Guaifenesin nach Dr. St Amand entschieden haben, um die Fibromyalgie, eine immer öfter auftretende Autoimmunerkrankung zu bekämpfen.
Salicylatvermeidung ist nach der Guaifenesin-Therapie des Dr. St. Amand zwingend. Das Guaifenesin der Nothelfer nach Dr. St.Amand bei Fibromyalgie konkurriert an den Rezeptoren mit Salicylaten. Salicylate hebeln das Guaifenesin aus.
Während  einer Therapie mit Guaifenesin nach Dr.Amand müssen alle Produkte, die mit der Haut oder in konzentrierter Menge mit den Schleimhäuten in Berührung kommen, überprüft und gegebenenfalls ersetzen werden. Wer eine Guaifenesin-Therapie nach Dr. St. Amand durchführt, ist auf der Suche nach kosmetischen Produkten, die keine Salicylate, Salicylsäure enthalten

Fibromyalgie-, Samter Trias Patienten sollen eine salicylatfreie Zahnpasta /metholfreie Zahnpasta benützen. Sie sehnen sich nach Geschmack.

Menschen, die keine Salicylate vertragen, weil sie z. B. eine Guaifenesintherapie machen, sehnen sich nach einem frischen Geschmack im Mund.
Nicht verwenden dürfen sie mentholhaltige Produkte, da diese fast nur aus der Acker-, wie der Pfefferminze (Mentha piperita) gewonnen werden und Salicylate / das L-Menthol enthalten. Auch andere erfrischende Extrakte aus pflanzlichen Ölen enthalten meist viel Salicylat.

Chitodent salicylatfreie Zahnpasta, mentholfreie Zahnpasta, ohne MinzaromaFibromyalgie

Verunsicherte Fibromyalgie-, Samter Trias Patienten fragen: Woher nimmt die mentholfreie Zahnpasta Chitodent® den Geschmack her? Die mentholfreie Zahnpasta Chitodent® schmeckt minzähnlich, leicht süsslich und ist erfrischend. Der Geschmack basiert auf ihrem eigens rekonstituierten, salicylatfreien, mentholfreien Aroma. Diese salicylatfreie Zahnpasta / mentholfreie Zahnpasta enthält im Aroma kein L-Menthol.

Ist eine salicylatfreie Zahnpasta, die ohne pflanzliche Inhaltsstoffe auskommt wirksam?

Helmuth Focken Biotechnik e.K. bietet mit der homöopathieverträglichen Chitodent® Rezeptur in der 75 ml Tube mit blauem Aufdruck eine salicylatfreie Zahnpasta / mentholfreie Zahnpasta  ein Kosmetikum mit dem natürlichen Wirkstoff Chitosan an. Das Chitosan dieser Chitosanzahnpasta ist nicht pflanzlichen Ursprungs
Das Chitosan wird aus Chitin gewonnen. Chitin ist überall in der belebten Natur anzutreffen. Das Chitin findet sich als Strukturkomponente in den Zellwänden von Pilzen, Schalentieren, Krabben, Insekten als Baustoff ihres Exoskelettes. Chitosan als Derivat des Chitins ist strukturell sehr ähnlich aufgebaut wie Zellulose. Beide  bestehen aus Polysacchariden, aus unzähligen, stickstoffverketteten Zuckerbauteilen und stehen in der Natur unbeschränkt zur Verfügung
In vielen weltweiten Studien wird die Wirksamkeit von Chitosan, das ohne allergene Wirkung ist, in umfangreiche Forschungen weltweit bestätigt. Chitosan ist ein wahres Wundermittel für gute Zähne und gesundes Zahnfleisch.

  • Chitosan wirkt antibakteriell, gegen Erreger, die Plaque, Karies und Parodontitis hervorrufen.
  • Chitosan hat  einen stimulierenden Effekt auf die Wundheilung.
  • Chitosan bildet schützende Filme

Die Chitodent®, die salicylatfreie Zahnpasta/mentholfreie Zahnpasta ist homöopathieverträglich und ohne Fluor.Die Zahnpasta ist frei von Salicylat und ohne pflanzliche Inhaltsstoffe, dank des Wirkstoffes Chitosan hochwirksam.

 

12 Kommentare

  1. Hallo liebes Team!

    Ich habe mir die Chitodent Zahnpasta gekauft, aber traue mir sie nicht zu nehmen.
    in den Aromen Minze oder Menthol drin. Es würde bei mir auch nicht gehen, wenn es Aromen sind,
    denn

    ALLE MINZE enthält Methysalizylate,
    egal ob diese synthetisch hergestellt oder von einer natürlichen Pflanze isoliert wurde, und muss bei Guaifensin strengstens vermieden werden!

    Meines Erachtens schmeckt es danach.

    Wäre lieb, wenn sie mir darüber nochmal genauer Angaben machen würden.
    habe zwar schon angefragt, aber möglicherweise ging es ihnen nur um natürliche Minze?

    DANKE

    Mit freundlichem Gruß
    Gudrun Klopp

  2. Guten Tag,

    kleine Anmerkung für Sie: Das Medikament heißt GUAIFENESIN und nicht GUAIFESIN – falls sich jemand nämlich für die Guaifenesin-Therapie nach Dr. Amand interessiert, wird er/sie im Netz unter Guaifesin nichts finden.

    Danke und Gruß
    Marina F

    • Herzlichen Dank Maria F.
      Das GUAIFENESIN meinte Frau Klopp.
      Das Guaifenesin ist nach der Theorie und den Erfahrungen von Dr. Amands das Mittel, das bei der Erkrankung Fibromyalgie
      hilft.
      Nach Dr. Amands Theorie handelt es sich bei der Fibromyalgie um eine Energiemangelerkrankung, bei der
      der Körper überschüssige Phosphate nicht ausscheiden kann. Das Guaifenesin ist nach seinen Erfahrungen das Mittel dagegen.
      Allerdings wird Guaifenesin durch Salicylat behindert.
      Die Chitodent ® 75 ml ist auch Methyl- Salicylatfrei, was die Frage von Klopp war.

  3. Hallo Herr/Frau janke,

    bei meiner Anmerkung bezog ich mich auf Ihre Produktbeschreibung oben, denn dort steht an verschiedenen Stellen Guaifesin statt Guaifenesin. Das sollte vielleicht einmal korrigiert werden.

  4. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Wir planen derzeit ein ZIM Projekt zur Entwicklung einer Chitosan-basierten Elektrode zur Ableitung von Hirnströmen und suchen noch nach Firmenpartnern, die eine Chitosanfolie herstellen können. Bisher sind beteiligt die HU Berlin und mfd diagnostics, eine Firma, die Auftragsforschung im Bereich Pharma und Medizintechnik betreibt.

    Falls Sie Interesse hätten, würden wir Ihnen die Details gerne erläutern.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Nora de Camp (derzeit an der Uni Mainz)

    • Hallo und guten Abend,
      danke für Ihr Interessean den Chitodentrezepturen. Sie werden in Deutschland hergestellt.
      Die Chitodent war die erste Zhanpasta mit Chitosan in Europa und entstand aus einem Forschungsprojekt zusammen mit dem EUTEC Institut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.