Chitodent®: Die Chitosanzahnpasta. Homöopathieverträglich ohne Fluor.

Chitodent Zahnpasta 75 ml und Chitodentzahnpasta 100 ml homöopathieverträglich mit Chitosan ohne Fluor

Helmuth Focken Biotechnik e.K. spricht mit der Chitosanzahnpasta Chitodent® jene an, die offen sind für Natur- und Volksmedizin.
Solche, die sich eine wirksame Zahnpasta wünschen, ohne Bindemitteln, Weichmacher, Emulgatoren, Detergentien, die die Schaumbildung einer Zahnpaste bewirken.
Diese Zusatzstoffe werden in der Zahnmedizin durchaus kritisch behandelt und in Fachkreisen publiziert.
Engagierte Zahnärzte mit Prophylaxe, wie Apotheken greifen  auf die ehrlichen Chitodent® Rezepturen zurück.
Krabbenfischer habe gute Zähne und Zahnfleisch. Im Volksmund der Friesen hieß es, weil jene seit alters her unterwegs die chitinhaltigen Schalen der gefangenen und an Bord gekochten Krabben mitessen.

Ist das Chitin für die guten Zähne der Fischer verantwortlich?
Jene Substanz aus der die Schale, das Exoskelett der Krabben besteht
.

2005 startete das Kooperationsprojekt Helmuth Focken Biotechnik als Industriepartner und dem Eutec-Institut der Hochschule Emden federführend Dr. Wolfgang Lindenthal.
Unser wissenschaftlicher Partner erforscht in Emden:
Das natürliche Polymer Chitin – das Ausgangsmaterial für Chitosan-  nach Cellulose das am schnellsten nachwachsende Biopolymer.
Chitin steht in unbeschränkter Menge zur Verfügung.
Welches Chitosan kann in einer homöopathieverträglichen, als biologisches Naturkosmetikum zertifizierten Zahncreme verwendet werden?
Kann aus dem Chitin, der Schalen der vor Ort in der Nordsee gefangenen Krabben hochreines Chitosan für eine Zahnpasta gewonnen werden?

Die Chitosanzahnpasta „CHITODENT® “ wurde aus den Panzern von Krabben gemacht.
Kein Scherz.
CHITODENT® war die erste Zahnpasta dieser Art in Europa und ist heute die einzig biologisch zertifizierte, homöopathievertägliche Zahnpasta mit Chitosan weltweit.
Chitosan ist ein wahres Wundermittel, das beweisen umfangreiche Forschungen weltweit.
Folgende Eigenschaften des Chitosans lassen es für den Einsatz in der Zahnpasta besonders geeignet erscheinen.

  • Es wirkt antibakteriell, gegen Erreger, die Plaque, Karies und Parodontitis hervorrufen.
  • Chitosan hat einen stimulierenden Effekt auf die Wundheilung. Darüber hinaus wirkt es blutstillend.
  • Chitosan bindet Schwermetalle. Das kann Menschen interessieren, die Amalgamplomben tragen.
  • Chitosan fördert den Speichelfluss.
  • Chitosan bildet Filme, was den Zahn vor Säure und Abrasion schützt.

Die Rezepturen der Chitodent®Zahnpasta sind ohne Fluor.
Die Fluoridierung von Zahnpasten ist ein in der Literatur kontrovers diskutiertes Thema.
Gegen eine Fluoridgabe spricht die Tatsache, dass Muttermilch fluoridfrei ist, selbst wenn die Mutter Fluoridpräparate benutzt [K. Hill, Homöopathie-Zeitschrift II/98, Seite 11 ff]

Die Rezepturen der Chitodent®Zahnpasta sind homöopathieverträglich.
Die verwendeten Aromastoffe werden homöopathieverträglich hergestellt. Sie sind frei von Pfefferminze, Kamille, Kampfer oder anderen nicht homöopathieverträglichen ätherischen Ölen.

Die Rezepturen der Chitodent®Zahnpasta sind frei von Na-Laurylsulfat.
Das Tensid Natriumlaurylsulfat (NLS) wird zum wiederholten Male als gefährlicher Schaumschläger bezeichnet, der Zahnfleisch reizt und Zähne möglicherweise anfälliger für Karies macht.

Die Rezepturen der Chitodent®Zahnpasta sind ohne Emulgatoren PEG
Polyethylenglycol-Verbindungen (PEG), sollen in der Lage sein , die Schleimhaut durchlässig für Schadstoffe machen.

Wodurch unterscheiden sich die Chitodent®Zahnpasta-rezepturen?
 In beiden homöopathieverträglichen Rezepturen ist das Chitosan die Wirksubstanz.
Die 100 ml ist BDIH als natürliches Kosmetikum zertifiziert. Aroma Fenchel.
Die 75 ml ist ganz auf Salicylatfreiheit ausgerichtet, d. h ohne Menthol, ohne Wintergrüngewächse etc, das ist sehr wichtig für Menschen mit diversen Indikationen z. B. Samter Trias.
Die salicylatfreie Chitodent® rezeptur enthält Cocamindopropyl Betain, ein sehr mildes, gut verträgliches Tensid aus pflanzlichen Rohstoffen, das aber nicht BDIH konform ist. Bei Cremen können beim Aufbringen auf der Haut Hautreaktionen auftreten. Um echte Allergien scheint es dabei nicht und nie zu gehen, sondern um Kontaktallergien, meist auf Grund (herstellungsbedingte) Verunreinigungen.

Die Chitodent®Zahnpasta-rezeptur abgefüllt in der 75 ml Tube ist salicylatfrei, Methyl-Salicylat-frei, wie auch Mentholfrei. Dies interessiert Menschen mit Samter Trias, Menschen, die an Fibromyalgie leiden und sich für eine GUAIFENESIN behandlung nach Dr. Amand unterziehen.

Chitodent im Shop von Helmuth Focken Biotechnik e.K.
Chitodent PRaktion mit 50 Plus
Hintergrundinformation  Chitosan
Wissenschaft Chitosan in der Zahnpflege
Ingenieurdienstleistung Zahnpflege

11 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin an Ihrer Zahnpasta Chitodent mit Chitosan PZN-Nummer 6960528 interessiert.
    Könnten Sie mir evtl. eine Probepackung zusenden?
    Ich wohne im Aachener Raum, wo kann ich sie hier kaufen?

    Vielen Dank.

    M f G
    Peter Cremer

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    als Fibromyalgiepatientin bin ich immer auf der Suche nach salicylatfreien Produkten.
    Nun habe ich über Ihre Zahnpasta Chitodent gelesen und würde sie gerne ausprobieren.
    Können Sie mir eine kleine Probe zusenden?
    Wo kann ich diese Zahnpasta kaufen?
    Meine Anschrift:
    Heidemarie Bauer
    Lilienweg 5 B
    67551 Worms

    Herzlichen Dank,
    H. Bauer

    • Guten Tag Frau Bauer,
      danke für Ihre Anfrage und Interesse an der Chitosan-Zahnpasta Chitodent®.
      Die homöopathieverträgliche Rezeptur ist ohne Fluor, ohne Salicylate, ohne Menthol.
      Sie können die Chitodent® in der Apotheke in Österreich und in Deutschland kaufen.
      In den Apotheken Deutschland PZN 2239231 oder im Chitodent-vertrieb-Shop kaufen.
      Sie können mir auch ein mail senden. Ich werde die Bestellung und den Versand gem. ihrer Order für Sie auslösen.
      Ab 6 Tuben liefere ich portofrei.
      Proben kann ich leider nicht versenden.
      Ich wünsche Ihnen herzliche einen guten Therapieverlauf.

    • Guten Tag Herr Schiewe,
      schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben. Danke für Interesse an Chitodent® zahnpastarezepturen
      Sie können direkt über den chitodent-shop bestellen.
      Gerne können Sie mir ein mail senden und ich löse die Bestellung für Sie aus. In diesem Fall kann ich Ihnen die Vesrsandkosten ev. günstiger als im Shop ausweisen.Ab 6 Tuben liefere ich versandkostenfrei.
      Die 75 ml Chitodent® ist in den Apotheken in Deutschland unter EAN 426 0064820013 unter der PZN 2239231,
      in den Apotheken in Österreich unter der PZN 4064273 erhältlich.
      Weiterführende Informationen finden Sie im Blog wie in den Presseberichten.

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Auswahl an Zahnpasten und natürlich anderen Produkten ist ja leider bei vielen heute möglichen Unverträglichkeiten sehr eingeschränkt. Ihre ZP ist mir daher ein willkommenes Produkt, da ich u.a. Salicylate meiden muss. Leider liegt auch eine Sorbitunverträglichkeit vor und hier sind nur wenige ZP auf dem Markt, die anstatt Sorbit alternative Süßungsmittel enthalten, dann aber wiederum Inhaltsstoffe , die man bei einer Salicylatunverträglichkeit erstrecht meiden sollte…
    Ist es evtl. grundsätzlich möglich, eine Chitosan-ZP auch z.B. mit Xylitol herzustellen? Viele Menschen, mit Fruktose-/Sorbitunverträglichkeit wären hierfür wahrscheinlich dankbar. :o)
    Herzlichen Dank und Gruß
    S. Werner

    • Hallo Frau Werner,
      danke herzlich für Ihren interessanten Beitrag.
      Nach meinem Kenntnisstand ist Sorbit in der Zahnpasta unproblematisch, da die Zahnpasta üblicher Weise nicht geschluckt wird. Bei einer Sorbitintoleranz – Sorbitunverträglichkeit-– ist der Abbau von Sorbit im Dünndarm gestört. Bei Menschen mit Fruktoseintoleranz bewirkt Sorbit, dass es die sowieso schon eingeschränkte Aufnahme von Fructose im Dünndarm weiter verstärkt.
      Xylit ist wie Sorbitol auch ein Zuckeralkohol. Wenn, wie Sie vemuten, Sorbitol in der Zahnpasta bei Ihnen ein Problem ist, wird es bei Xylit in der Zahnpasta, fürchte ich ähnlich sein.
      Xylit hemmt Karies, ist deshalb sicher eine Option für eine Zahnpasta.
      Mit dem Thema Sorbitunverträglichkeit,werde ich mich noch weiter auseinandersetzen. Freue mich sehr über Informationen zum Thema.
      Ich bin ständig bemüht die Rezeptur zu verbessern. Die nächste Charge der Chitodent PZN 2239231 wird dahingehend geändert, dass sie auch für Menschen mit einer Histaminintolleranz verwendbar ist.
      ganz herzliche Grüße
      Ihre Dorothea Janke Helmuth Focken Biotechnik e.K.

  4. Pingback: Fluorid in Zahnpasta schädlich. Von unerwarteter Seite hashtag KinderDoof | altaussee-wesentlich-gesund.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.