Das Basismaterial Chitosan Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

Das natürliche Polymer Chitin ist das Ausgangsmaterial für Chitosan und nach Zellulose ist es das am schnellsten nachwachsende Biopolymer, das
in schier unbeschränkter Menge in der Natur zur Verfügung steht. Als Strukturkomponente kommt es in den Zellwänden von Pilzen, Schalentieren, Krabben, Insekten vort und dient dort als Baustoff des Exoskelettes.
Reines Chitin ist farb- und geruchlos und chemisch sehr widerstandsfähig. Aus Chitin wird entweder chemisch oder enzymatisch Chitosan gewonnen, das als natürliches Polymer biologisch sehr aktiv, biologisch abbaubar und bioverwertbar ist.

Biochemisch gesehen ist Chitinein lineares Homopolymer aus N-Acetyl-D-Glucosamin-Einheiten, das durch Deacetylierung in Chitosan überführt wird.
Hochwertige Chitosane zeichnen sich durch einen konstanten Deacetylierungsgrad aus und sind weitestgehend frei von Proteinenund sie gelten als nicht-toxisch und sie erwiesen sich im Epikutantest als nicht-allergen.
Als natürliches Polymer zeichnet sich Chitosan durch große Gewebeverträglichkeit aus und kommt wegen seiner adsorbierenden, blutstillenden, antimikrobiellen und heilenden Wirkung besonders in der Hautpflege und Zahnpflege zum Einsatz. Im Bereich der Wundheilung finden Chitosane erfolgreiche Verwendung, nachdem sie dort .
seit vielen Jahren Gegenstand intensiver Forschung waren und dort immer wieder zeigten, wie sich ihre günstigen biochemischen und biophysikalischen Eigenschaften in der kosmetischen und medizinischen Anwendung bewähren.

Chitosan in der Zahnpasta Chitodent

Nur als Polykation kann Chitosan mit polyanionischen Partnern wie Haut, Haaren, Zahnfleisch oder auch Keimen wechselwirken und so seine positiven Eigenschaften zur Wirkung bringen

Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

Chitosan in der Zahnpasta Chitodent®

Endprodukte auf Chitosanbasis:

  • Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

    Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

    homepage Chitodent® Zahnpasta mit Chitosan

    Bestellen können Sie die Zahnpasta mit Chitosan Chitodent in zwei unterschiedlichen Rezepturen im Shop von Helmuth Focken Biotechnik chitodent-vertrieb

    Zahnpflege mit Chitosan in der Zahnpasta Chitodent in zwei Rezepturen

     Rezeptur 1 aus der Produktlinie  Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

    Zahnpasta mit Chitosan  Chitodent enthält keien Salicylate und  ist homöopathieverträglich .
    Die Zahnpasta mit Chitosan Chitodent verwenden oft Menschen, die an Fibromyalgie erkrankt, sich für eine Guaifenesintherapie entschieden haben.
    Für alle geeignet ist die Zahnpasta mit Chitosan Chitodent die Chitosan als Wirkstoff entdeckt haben und für Menschen, die auf Grund von Salicylatunverträglichkeit und Histaminproblemen auf der Suche nach einer für sie geeignetne Zahnpasta sind.
    Es  ist eine salicylatfreie, mentholfreie Zahnpasta ohne ätherischen Öle und ohne biogene Amine

    Rezeptur 2 aus der Produktlinie  Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

    Zahnpasta mit Chitosan Chitodent

    Die nach natural cosmetic standards zertifizierte Chitodent®Rezeptur enthält Erythrit und ist bei Histamin-,Fruktose- Sorbitolintolleranz , bei Zöliakie  eine Option. Erythrit ist ein Zuckeralkohol und kommt auch natürlich in Nahrungsmitteln vor z.B bei Melonen, Birnen, Wein, Miso. Wegen ähnlichen Eigenschaften wie Zucker nur mit ganz geringen Energiegehalt kommt Erythrit im Lebensmittelbereich besonders zur Anwendung. Studien zeigen selbst bei exzessivem Konsum ist das Süßungsmittel Erythrit unbedenklich ohne oder kaum Nebenwirkungen, weil den Stoffwechsel nicht beeinflussend
    Der Dünndarm nimmt den Zuckeraustauschstoff Erythrit zügig auf und über 90 Prozent wird er über den Urin unverändert wieder ausgeschieden.
    Der Zuckeralkohol Erythritol wirkt insulinunabhängig und ist deshalb auch für Diabetiker geeignet.
    Bakterien, die Karies hervorrufen, können Erythritol anders als Zucker nicht verstoffwechseln, so dass bei regelmäßigen Gebrauch der Zuckeralkohole in der Zahnpflege diese absterben. Die antikariogene  und plaquereduzierende Wirkung  von Erythrit ist bekannt.  Bei regelmäßiger Anwendung weist Erythritol eine zahnbelagshemmende Wirkung auf und nachweislich beeinflusst es das zahnbelagsfördernde Absinken des pH-Wertes positiv.

  • Pflanzenstärkungsmittel auf Basis von Chitosan. Die positiven Einflüsse von Chitosan auf die Physiologie der Pflanze sind durch zahlreiche, unabhängige Studien bestens dokumentiert. Bis 2016 war das  wasserlösliche Chitosan unter ChitoPlant® bei FibL nur als Pflanzenstärkungsmittel aufgeführt und ist jetzt endlich als Basisgrundstoff bei FiBL aufgenommen.Informationen zu ChitoPlant®
    Bitte sprechen Sie uns als Landwirt oder als im Landbau Tätiger direkt an, wenn Sie an dem Einsatz von Chitosan in der Landwirtschaft oder Gartenbau interessiert sind und dieses dort einsetzen wollen.Hautpflege mit Chitosan
    Chitosan Wundgel
  • antibakteriell wirkende Funktionstextilien mit Chitosan in unseren Mikrofaserfingerzahnbürsten mit antibakteriell wirkendem Chitosangarn unter Chitotex

Aus Chitosaneignet sich für viele weitere Anwendungsbereiche und kommt bei Folien, Fasern, Membrane, Gelen zum Einsatz, immer mit dem Vorteil  zu synthetischen Polymeren, dass Chitosan  verottet, während diese verrotten können.Wissenschaftliches zu  Chitosan finden Sie hier 

Ein Kommentar

  1. Bitte lassen Sie uns Material über die Anwendung von Chitosan in Getreide, Raps und Mais zukommen.
    Bezugsquellen und Abgabepreise wären für uns interessant, da die neue Aussaat vor der Tür steht.

    Besten Dank
    Günther Glanzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.